Spendenaufruf

Ralph Hans Brendel, fachlicher Leiter der zinspruef GmbH,

1. Vorsitzender des Bundesverbandes der Kreditsachverständigen und Mitglied im Institut für Betriebsberatung, Wirtschaftsförderung und -forschung e.V. ist am 13. Dezember 2015 nach langer Krankheit verstorben.

Sein Tod kam trotzdem überraschend und so haben wir kurz vor Weihnachten, mit Rücksicht auf seine Lebensgefährtin und Freunde, von einer offiziellen Verlautbarung abgesehen.

Sein Leben war geprägt von seiner Leidenschaft für die Kontenprüfung und seinem Engagement als Kreditsachverständiger. Es handelte sich weniger um einen Beruf als um eine Berufung, getragen von der Idee, Menschen in die Lage zu versetzen, von ihrem Kreditgeber eine vertragsgemäße Abrechnung verlangen zu können, indem Falschberechnungen nachgewiesen werden.

Diese Idee und seine Kompetenz hat er an die Mitarbeiter der zinspruef GmbH weitergegeben.

Darüber hinaus war ihm soziales Engagement sehr wichtig. So findet sich auf der Seite http://www.falschberechnung.de/spende, seit über einem Jahr, ein Spendenaufruf für die Deutsche Knochenmark Spenderdatei.

Anstelle freundlich zugedachter Blumen und Kränze bitten wir daher um eine Spende an die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gGmbH, Deutsche Bank Reutlingen,

IBAN DE27 64070085 0179000502 BIC DEUTDESS640, Kennwort „Ralph Hans Brendel“.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.